Usluge

Ästhetische Zahnheilkundey

Ästhetische Füllungen +

Wir verwenden composite und glasionomer Füllungen. Es handelt sich hier um Materialien, mit vielen biochemischen Vorteilen, insbesondere ästhetischen, sodass sie praktisch unsichtbar sind was besonders in der „Linie des Lächelns“ zum Ausdruck kommt.

Bleichung +

Stellt ein bedeutsames Segment in der Zahnmedizin dar. Wir ziehen die Methode Zuhause vor, wobei Gel auf Basis von Karbamidperoxyd verwendet wird. Vollkommen sichere und effiziente Anwendung.

Keramische Follikel - Facetten +

Facetten sind dünne Follikel aus Keramik oder Composite, welche die vordere Seite der Zähne umhüllen, wodurch die Form als auch kleinere Unregelmäßigkeiten, wie es rissige, ausgefranste Zahnkanten, Zahnzwischenräume und Verflechtungen, korrigiert werden.

Zahnschmuck +

Gibt dem Lächeln eine besondere Note. Die Methode ist sicher, ohne Beschädigung der Zähne. Sie können ihn jederzeit entfernen oder auswechseln.

Orale Chirurgie

Implantologie +

Die Zeitgemäße Zahnheilkunde ermöglicht eine bedeutend komfortablere Versorgung bei fehlen von Zähnen und vollkommener Zahnlosigkeit, durch Einsetzen von Implantaten. Sie stellen einen Ersatz für natürliche Zähne dar, um das Tragen von Prothesen zu vermeiden. Nach dem Einsetzen ist eine Ruhezeit notwendig, in der das Implantat mit dem Knochen osseointegriert (verwächst). Nach dieser Zeitdauer wird die Anfertigung des festsitzenden Ersatzes vorgenommen.

Heutzutage ist der Erfolgsprozentsatz beim Einsetzen von Implantaten 95%. Es gibt auch Implantate, welche in Fällen von Protheseninstabilität verwendet werden, wodurch sie beträchtlich gefestigt werden.

Resektion der Zahnwurzel Apikotomie +

Die Apiktomie stellt einen Vorgang dar bei dem die Spitze der Zahnwurzel entfernt wird. Sie wird in Fällen angewendet, wenn ein chronischer Prozess über der Zahnwurzelspitze vorhanden ist, es unmöglich ist eine konservative Behandlung durchzuführen oder nach einer nicht entsprechenden Behandlung, einer gebrochenen Zahnwurzelspitze...

Operation von Kiefer-Zysten +


Die häufigsten Ursachen zur Entstehung von Kiefer-Zysten sind nicht behandelte oder schlecht behandelte gangränöse Zähne. Zu ihnen kann es auch während des Wachstums und der Entwicklung von Zähnen und Kiefern kommen. Sie können erhebliche Ausmaße erreichen und naheliegende anatomische Strukturen gefährden, in seltenen Fällen kann es auch zu bösartigen Transformationen kommen.

Extraktion eines impaktierten Weisheitszahns und anderer Zähne +

Einzelne Zähne können nicht ausbrechen. Das bedeutet nicht, dass die Entwicklung des Zahnes aufgehört hat. Unter impaktierten Zähnen versteht man Zähne, denen das Ausbrechen, wegen einem mechanischen Hindernis, nicht ermöglicht ist. Unter retinierten Zähnen versteht man Zähne, die nicht ausgebrochen sind wegen zu tiefer Position des Zahnansatzes, wegen Mangel an Wachstumsimpuls, pathologischen Prozessen, welche den Zahnansatz beschädigt haben...

Vor-Prothetik Chirurgie +

Sie schließt alle chirurgische Eingriffe ein, welche die Bedingungen zu einer erfolgreichen prothetischen Versorgung ermöglichen. All diese chirurgischen Eingriffe, können als Vorsorge mit dem Ziel vorgenommen werden, um die Entstehung von Unregelmäßigkeiten, welche die Versorgung mit Prothesen oder die Korrektur von bestehenden Parodontopathien, zu verhindern, sie wird sowohl zum korrigieren von schon bestehenden Unregelmäßigkeiten vorgenommen.

Chirurgisch – orthodontische Behandlung +

Die Zeitgemäße Zahnheilkunde setzt sich aus Teamarbeit zusammen und verlangt Teamarbeit. Im Rahmen von orthodontischen Behandlungen, ist die Ausführung von einzelnen oral-chirurgischen Vorgängen sehr oft notwendig. Bevor es zur Zusammenarbeit kommt, sollte der Orthodont aufgrund der klinischen Untersuchung, den Röntgenaufnahmen und der Model-Analyse einen detaillierten Behandlungsplan erstellen und den Entschluss bringen, ob und wann der Oral-Chirurg den notwendigen Eingriff ausführen wird. Im Rahmen der chirurgisch-orthodontischen Behandlung werden am häufigsten durchgeführt: Zahnextraktion wegen Platzmangel in der Zahnreihe oder zur Prevention dieser Anomalie, (Extraktion von nicht ausgebrochenen Weisheitszahn-Ansätzen), die Entfernung vom Frenulum, um den Abstand zwischen den bleibenden Zähnen zu korrigieren (am häufigsten bei den zentralen Schneidezähnen), die chirurgische Freisetzung der Krone des impaktierten Zahnes, damit sein durchbrechen ermöglicht wird...

Schließen von oroantraler Kommunikationen +

In einzelnen Fällen, kann es während der Extraktion der oberen Seitenzähne, zur Öffnung des Oberkiefer-Sinus, wegen dem engen Verhältnis der Wurzelspitzen mit dem Boden des Sinus. Hier handelt es sich um eine akute Situation, welche eine schnelle Lösung verlangt (am häufigsten durch einen chirurgischen Eingriff), damit es später nicht zu Komplikationen im Sinne von chronischen Sinusitis und oroantraler Fistel kommt.